Das Fahrzeug wurde in einer Kooperation mit Mücke Motorsport und Mücke Motorsport Classic aufgebaut.
Für das Projekt wurde ein Ford Mustang GT Cabrio, mit einem 8 Zylinder, 550 PS Saugmotor und einem Hubraum von 5 Liter ausgewählt.

Über ein Kompressor Kit konnte die Leistung des Mustang auf 720 PS gesteigert werden. Dieses wurde von Mücke Motorsport organisiert und von den Mitarbeitern der Rennsport Lounge Berlin eingebaut.
Um die Achse und das Fahrwerk zu verstärken und das Auto für den Straßengebrauch vorzubereiten, wurden von Mücke Teile eines GT4 Rennwagen eingebaut.
Des Weiteren wurden Federn von HR montiert um den Mustang 20mm tiefer zu legen und die Straßenlage zu verbessern. Die Motor- und die Getriebesteuerung wurden von einer speziellen Software angepasst.
Die Höchstgeschwindigkeiten wurde nach gemeinsamer Einigung bei 330 km/h abgeriegelt.
Es wurden außerdem 20 Zoll Alufelgen und dazu größer dimensionierte Reifen hinzugefügt, um das Auto in einem sicheren Bereich fahren zu lassen.
Unter anderem wurde das Fahrzeug mit einer neuen Frontspoiler Lippe und einem kleinem Heckspoiler aus Carbon ausgerüstet. Dazu wurde auch der Heckdiffuser verändert.

Nach nur wenigen Testfahrten bezeichnet Stephan das Fahrverhalten des Ford Mustang GT als sensationell.

Nach diesem Projekt ist unsere Vorfreude auf den Frühling und das Cabrio-Wetter riesig!